Hülsenfrüchte sind auch für Sportlerinnen und Sportler geeignet


Der hohe Gehalt an Proteinen und Kohlenhydraten macht Hülsenfrüchte zu einer guten Energiequelle für Menschen, die sich im Leistungs- oder Ausdauersport betätigen. Die Kohlenhydrate werden langsam verdaut und liefern dem Körper über mehrere Stunden hinweg Energie.
Nach dem Training empfiehlt es sich, Proteine gemeinsam mit Kohlenhydraten aufzunehmen. Kohlenhydrate führen zu einer Ausschüttung von Insulin, welches sich durch seine anabole Hormonwirkung günstig auf den Muskelaufbau auswirkt.

Hülsenfrüchte wie Erbsen, Bohnen, Linsen und Sojabohnen sind sehr reich an Nährstoffen, kalorienarm und besitzen einen hohen Eiweißgehalt. Zusätzlich liefern Hülsenfrüchte die Vitamine B1, B6 und Folsäure. Sie sind gut für die Darmgesundheit und für den Cholesterinspiegel, ihr hoher Kaliumanteil senkt zudem den Blutdruck. Hülsenfrüchte spielen deshalb eine wichtige Rolle in der fettarmen beziehungsweise fleischlosen Ernährung.